Über uns

   

Anne Bredow

Die Sopranistin Anne Bredow wurde in Bremen geboren.

Schon während ihrer Schulzeit verbrachte sie ein Jahr an der Rødde Folkehøgskole in Norwegen, wo sie bei Sven Sæther Musik studierte.

Nach ihrem Abitur wurde sie Studentin der privaten Opernschule von Elena Dumitresu Nentwig und Franz Ferdinand Nentwig  in Brüssel.

Sie schloss ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München bei  Prof. Maria Franzesca de Cavazza ab und arbeitet seit ihrem Diplom 2006 als freiberufliche Opern- und Konzertsängerin.

Wichtige Impulse ihrer Ausbildung erhielt sie in Meisterkursen bei Joyce Di Donato, Maestro Alberto Zedda, Gioacchino Zarelli, Prof. Josef Loibl sowie Daniela Naini.

Ihre rege Konzerttätigkeit mit zahlreichen Liederabenden und Oratorien-Aufführungen führten sie durch die gesamte Bundesrepublik und in das europäische Ausland. So sang sie unter der Leitung von Justus Frantz in der Glocke Bremen „Beethovens 9. Sinfonie“, in der Rumbachsynagoge Budapest mit Rundfunkübertragung unter der Leitung von Ivan Fischer „Judita Triumphans“ von Vivaldi und war als Solistin im Nidarosdom in Trondheim, Norwegen, unter der Leitung von Sven Sæther zu hören. Unter der Leitung von Daniel Grossmann sang sie die Uraufführung der „Deutsch-Jiddischen Kantate“ von Ivan Fischer im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Große Erfolge erzielte sie bei der konzertanten Aufführung von „Acis und Galatea“ von Händel in der Bearbeitung von Mendelssohn, in der Rolle der Galatea unter der Leitung von Wolfgang Kurz und in der Rolle der Violetta Valery aus Verdis „La Traviata“ unter der Leitung von Martin Wettges mit den Bad Reichenhaller Philharmonikern, sowie mit „Paulus“ von Mendelssohn unter der Leitung von Ulrich Knörr.

Anne Bredow hegt reges Interesse an neuer Musik und übernahm die Solopartie bei Uraufführungen der neu komponierten Messen von Gregor Gardemann in München.

Seit 2002 war sie in verschiedenen Opernproduktionen zu sehen, siehe gesonderte Aufstellung, und gastierte 2009 als Fiorilla aus „der Türke in Italien“ am Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Vor Kurzem sang sie die Partie der Judith aus Herzogs Blaubarts Burg von Bela Bartok.

Seit 2010 ist sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes.

Im März 2011 wurde sie Preisträgerin des Richard-Strauss-Wettbewerbs in Garmisch-Partenkirchen.

2012 war sie Gast im Ismaninger Schloss und gab einen Liederabend mit Liedern von Gustav Mahler (Lieder eines fahrenden Gesellen u.a.) und Liedern von Richard Strauss (Opus 10, u.a.) begleitet von der Pianistin Miku Nishimoto-Neubert.

Seitdem ist sie als gern gesehener und gehörter Gast engagiert auf Festivals wie im Kurhaus Bad Wörishofen, auf dem alljährlichen Sommerfestival Opera i Kinna in Norwegen und vielen anderen exklusiven Veranstaltungen in Deutschland und Österreich.

Seit 2014 singt und spielt Anne in der Weihnachtsoper Stille Nacht in Bad Hindelang die Rolle der Wirtin Elisabeth.

Weitere Informationen finden Sie unter www.annebredow.eu

Peter Kewitsch

Der Pianist Peter Kewitsch wuchs in Meschede in einer großen musikalischen Familie auf.

 

So setzte er sich im Alter von 6 Jahren immer wieder ans Klavier. Mit 10 Jahren bekam er den ersten Klavierunterricht.

 

Mit 13 Jahren nahm er Bratschenunterricht bei Anneliese Druxes- Dern. Er spielte schon in seiner Jugend im Musikschulorchester Soest und im Collegium musicum Meschede mit.

 

Außerdem wurde er des Öfteren zu den Internationalen Herbsttagen für Musik nach Iserlohn eingeladen, wo unter der Leitung von Franz- Josef Weilnhammer große Symphonien erarbeitet und aufgeführt worden sind.

 

Des weiteren bildete er sich regelmäßig bei Kursen des Internationalen Arbeitskreises für Musik fort. Seit 1987 spielt er nun in der Orchestervereinigung Oberallgäu mit und hat seit 2003 das Amt des 1. Vorsitzenden inne.

 

Außerdem wird er immer wieder für Aufführungen bei Messen im Allgäuer Raum angefragt.

 

Er begleitet am Klavier auch regelmäßig den Gospelchor der Täufer Johannis Kirche in Sonthofen sowie auch den dortigen Kinderchor bei seinen Musicals, die ja schon im gesamten Oberallgäuer Raum bekannt sind.

 

Mit der Querflötistin Elisabeth Mahler aus Memhölz bereitet er immer wieder Programme für Konzerte in kleineren Rahmen vor.

 

Seit Beginn der Aufführungen im Jahre 2013 wirkt Peter als Bratschist bei der Weihnachtsoper Stille Nacht in Bad Hindelang mit.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Anne Bredow & Peter Kewitsch

Anrufen

E-Mail